Lancaster

Am Dienstag den 24.10 besuchten wir die Stadt Lancaster. Auf dem Progrmm stand zu erst der Besuch der Amish Farm an. Wir bekamen eine Tour durch ein typisches Amishes Haus und lernten ihre Lebensweise kennen, die sich sehr von unserer unterscheidet, jedoch sehr interessant war. Nach der Führung könnten wir uns die Farm hinter dem Haus genauer anschauen, welche auch verschiedene Tiere, eine Schule und Schnitzereien beinhaltete. Danach fuhr uns der Bus zum Rootsmarket, welcher verscheidensten Sachen verkauft, von Essensartikeln zu Kleidung und Haushaltsprodukten. Wir fuhren weiter zur Wrightsville Bridge. Die alten Pfosten sind Zeugen dafür, dass die Brücke im Civil War zerstört wurde und anschließend hinter den alten Pfosten wieder aufgebaut wurde. Am letzten Wochende im Juni werden Feuer auf den Säulenpfosten der alten Brücke gezündet, um an den Krieg zu erinnern. Zu aller letzt besuchten wir eine Farm, die Essensartikel wie Kuchen oder Eis verkauft. Auch werden Kühe gezüchtet deren Kälber eine große Attraktion waren und ausgiebig gestreichelt wurden.

Eva und Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.