Schüleraustausch mit York 15.10. – 03.11.2006

york05

Unsere Gruppe

Am 14. Oktober 2006 fanden sich 20 Schüler und Schülerinnen der Immanuel-Kant-Realschule, des Immanuel-Kant-Gymnasiums und des Philipp-Matthäus-Hahn-Gymnasiums mit ihren Begleitlehrern am Stuttgarter Flughafen ein, um gemeinsam eine große Reise über den Atlantischen Ozean in die Vereinigten Staaten von Amerika anzutreten. Nach einem achtstündigen Flug landeten wir am John F. Kennedy Airport in New York City, wo wir auch unsere ersten drei Tage bis zum 17. Oktober im Hotel verbrachten.

Wir besichtigten fast alle Top-Sehenswürdigkeiten, die Manhattan zu bieten hat! So kamen wir vom „Ground Zero“ über die Freiheitsstatue und „Ellis Island“ bis aufs „Empire State Building“ und vom Central Park über den Broadway zum „Museum of Modern Art“ (MoMA).

york04

Die Freiheitsstatue

Der Shopping-Aspekt kam natürlich auch nicht zu kurz, wozu wir aber in den zahlreichen Outlet-Malls um York auch noch genug Zeit hatten.

Am Sonntagabend war die ganze Gruppe in der Broadway-Show „The Lion King“.

Als wir und schließlich vom „Big Apple“ New York am Dienstag losgerissen hatten machten wir uns auf unsere fünfstündige Busfahrt nach York in Pennsylvania, wo unsere Gastfamilien auf uns warteten.

Dort angekommen ging es am Mittwoch erst einmal für alle in die verschiedenen High Schools, wo wir unseren Austauschschülern durch den Unterricht folgten. Jeden zweiten Tag traf sich dann die deutsch Gruppe um gemeinsam Ausflüge in die Umgebung um York zu machen. So sahen wir Washington DC, Gettysburgh, Lancaster, York, Harley Davidson, eine Schokoladenfabrik und das College von York. Außerdem wurde uns im Maislabyrinth eine Herausforderung gestellt, wir kamen aber alle wieder heraus.

york02

The Millenium – New York

Die Wochenenden verbrachten die deutschen Schüler mit ihren Gastfamilien. Viele machten Ausflüge und kamen von Philadelphia über Baltimore und Pittsburgh zu den Niagarafällen.
Manche vergnügten sich am Abend noch im „Hershey Park“, der etwa 45 Minuten von York entfernt liegt und ein Vergnügungspark mit Achterbahnen, etc. ist.

Als weiterer Programmpunkt stand eine Halloween-Party für die Deutschen und die amerikanischen Gastschüler auf dem Programm, bei der die Deutschen einmal das in Amerika traditionelle „Trick or Treating“ ausprobieren sollten.

Am Abend des 2. Novembers verabschiedeten sich die deutschen Schüler und Schülerinnen bei einem gemeinsamen Abendessen von den amerikanischen Gastfamilien, die alle sehr lieb gewonnen hatten. Mit einer Bilder-Diashow konnte man den Schüleraustausch noch einmal Revue passieren lassen.
Am 3. November 2006 trat die deutsche Gruppe nach einer langen Verabschiedung und einigen Tränen die Rückreise an. Zunächst mit dem Bus zurück nach Nw York und dann wieder mit dem Flugzeug über Paris nach Stuttgart, wo wir mit etwa dreieinhalb Stunden Verspätung landeten.

"Big Apple"

„Big Apple“

Wir möchten uns noch einmal bei unseren Lehrern Frau Mägle (IKR) und Herr Strobel (PMHG) und bei der Partnerschaftsorganisation für den Shüleraustausch, von dem wir alle mit vielen neuen Eindrücken zurückgekommen sind, bedanken und freuen uns alle auf den Gastbesuch der amerikanischen Gastschüler nächsten Sommer. (Philipp Schädle)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.